Seminare 2018

 

 

Schutzdiensttage vom 25. bis 28. April beim HSV Pfedelbach

 

Wie jedes Jahr kurz vorm 1. Mai  richtete der HSV Pfedelbach sein traditionelles

„Schutzdienstwochenende“ aus.

Von nah und fern(Niedersachsen/NRW) kamen die Hundesportler angereist, um intensive Trainingseinheiten im Bereich Schutzdienst zu absolvieren. Da fast jeden Tag 3 Durchgänge pro Hund gemacht wurden und 5 Schutzdiensthelfer: Arnd Finke, Lenne Ahrens, Gerhard Keßler, Wolfgang Wolf und Tobi Frey zur Verfügung standen, konnte breitgefächert geübt  werden. Die jungen Hunde wurden gemäß ihrem bisherigen Ausbildungsstand vorsichtig weiter aufgebaut und neue Ideen eingebracht. Bei den erfahrenen Teams wurden Übungsteile aus der Prüfungsordnung erarbeitet oder abgesichert. So konnten alle glücklich und mit guten Tipps zum Weiterarbeiten nach Hause fahren.

Die Küchenteams rund um die Organisatoren Gerhard und Sabine Keßler haben mal wieder ganze Arbeit geleistet, sodass die Teilnehmer gut versorgt waren!  Dank für die vielen Salat- und Kuchenspenden und an die freiwilligen Helfer, ohne die solch eine Veranstaltung gar nicht möglich wäre!

 

Kinderferienprogramm beim HSV Pfedelbach am  2. August 2018

 

Sommerferien – schönes Wetter – Donnerstag Vormittag – Hundeplatz – Kinder  zwischen 8 und 13 Jahren – aufgebaute Tore, Tunnel und Hürden ….

das kann nur die alljährliche Teilnahme des HSV am Kinderferienprogramm der Gemeinden Pfedelbach/Öhringen/Zweiflingen sein.

14 Kinder waren gekommen und durften als Erstes miterleben wie gut die Nase eines Hundes funktioniert. Hovawart Apito  fand ganz zuverlässig sein Spielzeug, das die Kinder vorher auf dem Platz versteckt hatten.

Ebenso gut erschnüffelte er die Spur zweier „freiwillig vermisster“ Kinder, die sich einmal inner- bzw. außerhalb des Platzes versteckt hatten.

Danach konnten die Kinder ihr Wissen anhand eines Quiz, wie man Hunden begegnet und sich ihnen gegenüber verhalten sollte, unter Beweis stellen. Nach der Theorie wurde die Praxis mit Hilfe des 6 Monate alten Hovawart Ludwig, sowie dem Hütehund Mix Pit geübt. Mit  vielen „richtigen“ Streicheleinheiten, Leckerchen und netten Worten wurden die beiden Hunde verwöhnt.

Nach viel Denken und Sitzen durften die Kinder in einem kleinen Geräte Parcours endlich selbst aktiv werden. Sie sprangen, krabbelten und kletterten als zweibeiniger Hund über Hürden, Tunnel und die Schrägwand.

So gut vorbereitet konnten sie jetzt  in 3 Gruppen aufgeteilt, mit den Hovawarten Benno und  Kalevi, sowie mit Pit die verschiedenen Parcours mitlaufen. Leckerchen geben, streicheln und kleine Tricks mit den Hunden rundeten die ganze Sache ab.

Ein gelungener Vormittag, der uns und den Kindern viel Spaß gemacht hat, war dann doch schnell zu Ende.

Vielen Dank an Martina Mezger mit Benno, Sylvia Herrman mit Kalevi und Ludwig, Regina Torno mit Pit, Angelika Reber mit Apito, sowie Tanja Kreuzer-Lenz und Elke Freisleben.