Seminare 2014

Kinderferienprogramm beim Hundesportverein Pfedelbach am 07.08.2014

 

 

Sehr gerne beteiligen sich einige Mitglieder des Hundesportvereins Pfedelbach seit Jahren mit ihren Hunden am Kinderferienprogramm der Gemeinden Öhringen, Pfedelbach und Zweiflingen. 14 Kinder hatten sich zum Kinderferienprogramm für den Vormittag auf dem Hundeplatz angemeldet.

 

Unsere Jugendwartin Janina Anhalt war bestens vorbereitet und bevor es auf den Hundeplatz ging, zeigte sie den Kindern anhand eines Filmes einiges über den Umgang mit dem Hund und bei einem Rätsel durften die Kinder zeigen, was sie so alles über den Hund wissen. Spielerisch wurde ihnen dadurch vermittelt, wie sie sich Hunden gegenüber verhalten sollen, was Hunde mögen und was man tunlichst lassen sollte.

 

Und dann endlich ging es richtig los -  denn heiß erwartet wurden natürlich unsere Hunde. Dieses Jahr waren Mischlingsrüde Leo mit Elke Freisleben, Flatcoated Retriever Roja mit Gabi Wartlick, die Hovawarte Arras von Helms Klamm mit Lenne Ahrens, Benno vom Zwerenberger Wald mit Martina, Helen und Simon Mezger, Apito mit Angelika Reber sowie Wunderschöne Wennefer vom Quellenhof und Donna Teufelchen von Husgritt mit Heike Fröhlich dabei.

 

Zuerst zeigte uns Lenne Ahrens mit seinem Arras einige Übungen und Kunststückchen und wie die fünf aufgebauten Parcours im Anschluss durchlaufen werden sollen. Die Kinder bekamen teilweise ganz große Augen, weil die beiden so ein tolles Team sind und Lenne ohne viele Worte Arras dazu bringt, „alles“ für sein Herrchen zu tun. Genau so wollten die Kinder es auch machen. 

 

Danach kamen dann endlich auch die anderen Hunde auf den Platz. Die Kinder teilten sich in Gruppen auf und jede Gruppe durfte im Wechsel zu jedem Hund und mit diesem den aufgebauten Parcours durchlaufen oder einfach nur den Hund streicheln, kraulen oder ihm Leckerlis geben. Unsere Hunde hatten alle nicht gefrühstückt, waren somit dankbare Abnehmer für alle Leckerlis und machten eifrig mit.

 

Für die Kinder war der Vormittag viel zu schnell zu ende, die Hunde müde und die Hundebesitzer und Mitglieder des Hundesportvereins sehr zufrieden mit dem harmonischen Verlauf. 

 

Als kleines Dankeschön für das Mitmachen erhielt jedes Kind ein Foto, auf dem es mit einem teilnehmenden Hund beim „Arbeiten“ zu sehen war.

 

Nächstes Jahr sehen wir uns hoffentlich wieder - den Kindern und Hundebesitzern hat der Vormittag jedenfalls riesengroßen Spaß bereitet

 

 

 

Tag der offenen Tür mit Hundeplatz Hocketse beim Hundesportverein Pfedelbach

 

Am Sonntag 20. Juli 2014 fand unsere erste Hundeplatz Hocketse für alle neugierigen Hundebesitzer, oder die, die es werden wollen, statt. Natürlich waren auch die Nichthunde-besitzer herzlich willkommen. Jeder war eingeladen, zum Schnuppern, ob mit eigenem Hund,  oder ohne vorbei zukommen. Punkt 11.00 Uhr trafen die ersten Interessierten auf dem Hundeplatz ein.

 

Die Mitglieder des Hundesportvereins hatten ein umfangreiches Programm vorbereitet.

Über den Tag verteilt fanden Vorführungen des Turnierhundesports, Personensuche der Rettungshundestaffel Oberallgäu, dem Hundelongieren, sowie im Unterordnungsbereich mit einer Quadrille von 8 Hundeteams statt. Außerdem konnte jeder mit dem eigenen Hund an verschiedenen Stationen z. B. Hunderennen, Parcours des Turnierhundesports, Hundewiegen und vieles mehr aktiv mitmachen. Für die Welpen und Junghunde wurde eine Schnupperstunde mit Praxis- und Theorieteil angeboten. Am Stand der Praxis für Hundephysiotherapie und Wassertherapie, „Welldogs“ aus Wüstenrot konnte man außerdem eine professionelle physiotherapeutische Beratung bei Petra Rammelsberger erhalten.

 

Am Rande wurden viele sehr interessante Gespräche mit den Ausbildern und den Mitgliedern des Hundesportvereines geführt. Man konnte sich beim Mittagessen oder Kaffee und Kuchen über allerlei Themen rund um den Hund austauschen. Natürlich war für das leibliche Wohl sehr gut gesorgt.

 

Einigen hat es so gut gefallen, dass sie bereits bei der nächsten Übungsstunde mit dabei waren.

 

Vielen DANK an alle, die an diesem interessanten Tag mit Rat und Tat zur Seite standen oder diesen mitgestaltet haben. Sowohl uns, als auch den vielen Besuchern hat der Tag sehr viel Freude bereitet und sehr viel Wissenswertes vermittelt.

 

Weitere Infos erhalten Sie unter www.hundesportverein-pfedelbach.de – der Hundeportverein für alle „Felle“

 

 

Edgar Scherkl Kurs beim Hundesportverein Pfedelbach

 

Bereits zum zweiten Mal konnte der Hundesportverein Pfedelbach von Freitag, 04.07.2014 bis Sonntag, 06.07.2014 einen Workshop mit Edgar Scherkl auf dem Hundeplatz in Pfedelbach anbieten. Edgar Scherkl ist mehrfacher deutscher Meister VDH, DMC und Weltmeister, Leistungsrichter und Körrichter.

Um jedem gerecht werden zu können, wurde die Teilnehmerzahl,  wie auch im Vorjahr auf 9 aktive Hundeführerteams und bis zu 20 Zuhörer beschränkt.

Der Workshop begann am Freitagabend mit einem ausführlichen theoretischen Teil. Die von Edgar Scherkl propagierte „Pro Nature Ausbildung“ wurde anhand von Videos anschaulich dargestellt.

Am Samstag früh begann Edgar dann mit den Unterordnungseinheiten. Nachdem vom 8 Monate alten Junghund bis zum sechsjährigen erwachsenen Hund alles dabei war, nahm sich Edgar sehr viel Zeit, um die verschiedenen Ausbildungsstände der Teams zu berücksichtigen. Anhand von speziellen Übungen, zeigte er dem jeweiligen Hundeführer, wie er den derzeitigen Ausbildungsstand seines Hundes festigen und erweitern kann. Dies war für alle Beteiligten und auch Zuhörer sehr lehrreich.

Nachdem jeder Teilnehmer zwei oder drei Einheiten absolviert hatte, folgte nach der Mittagspause der Schutzdienst. Nach mehreren Durchgängen sah man bereits die Fortschritte der Hunde. Auch hier hatte er für evtl. im Vorfeld aufgetretene Probleme verschiedene Lösungsmöglichkeiten parat.

Am Abend saß man dann gemütlich zusammen und Edgar stand noch für die vielen Fragen der Hundeführer zur Verfügung.

Wie bereits am Samstag, begann der Kurs am Sonntag früh wieder mit Unterordnungsübungen und jedes Team erhielt Tipps zur anschließenden Weiterarbeit. Nach weiteren Schutzdienstdurchgängen endete der Kurs mit einer Abschlussbesprechung bei Kaffee und Kuchen.

Vielen DANK sagen wir allen, die dazu beigetragen haben, dass der Workshop ein voller Erfolg war.

Vielleicht konnte dieses Seminar dazu betragen, dass der eine oder andere eine neue Sichtweise für die weitere Ausbildung seines Hundes bekommt. Begeistert waren alle!

 

Schutzdienstwochenende 2014 im Hundesportverein Pfedelbach

 

Auch in diesem Jahr bot der Hundesportverein Pfedelbach von 23.04.2014 bis 27.04.2014 wieder ein mehrtägiges Schutzdienstseminar an. Die Teilnehmer kommen mit ihren Hunden aus ganz Deutschland angereist. Die Teilnehmerzahl musste wieder begrenzt werden, um die gute Qualität des Seminars gewährleisten zu können.

 

Sorge bereiteten uns ein bisschen die Wetterprognosen. War es doch die letzten Wochen bereits sommerlich warm, brachten die Vorhersagen für das Seminar leider kältere Temperaturen und Regen.

 

Gestartet wurde am Mittwochabend bei lauen Frühlingstemperaturen mit einem Grillbuffet und gemütlichen Zusammensein. Dabei konnte man sich Kennenlernen oder das Wiedersehen feiern. Vielleicht sollte noch die spezielle Bowle von Sabine Keßler erwähnt werden, die ebenfalls zu einem gelungenen lockeren Abend beigetragen hat.

 

Aber wie so oft stimmen die Wettervorhersagen nicht oder lag es an den „Engel auf Reisen“ oder „leeren Tellern vom Vorabend“. Auf jeden Fall begann am Donnerstagmorgen - gleich nach dem Frühstück - das Schutzdienstseminar bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Als Schutzdiensthelfer sind schon viele Jahre Gerhard Keßler und Wolfgang Wolf und zum ersten Mal Karl-Heinz Obermeier und Lenne Ahrens dabei. Dadurch konnten für jedes Hundeführerteam täglich 3 Durchgänge angeboten werden. Bei allen Teams waren durch die Vielzahl an Übungseinheiten schnell gute Fortschritte erkennbar, neue Übungen konnten erlernt und Fehler ausgemerzt werden. Die Teilnehmer waren am Sonntag- nachmittag, dem letzten Seminartag,  sehr zufrieden und haben bereits jetzt versichert: „nächstes Jahr kommen wir wieder, haltet uns bitte einen Platz frei!“

 

DANKE an alle Kuchen- und Salatspender, an den wie immer super Küchendienst und die vielen Helfer, die nötig sind, um eine solche Veranstaltung durchführen zu können und natürlich an unsere Schutzdiensthelfer, ohne die diese Veranstaltung gar nicht möglich wäre.